Judo – der sanfte Weg

Judo ist ein faszinierender wie auch vielseitiger Sport für alle Altersklassen.

Judo verbindet alle, die Spaß am Zweikampf haben, Selbstschutz, Exotik, Fitness und Kameradschaft suchen. Viele kennen Judo nur als Wettkampfsport, es ist aber auch ein Breitensport, bei dem die Bewegung mit seiner Vielzahl an ästhetischen Techniken im Vordergrund steht.

Unser Training

Inhalte

Judo Wappen
Wir trainieren Kondition, Kraft, Schnelligkeit und Koordination

  • Judotechniken: Stand, Boden, Übergänge
  • Selbstschutz mit Judo
  • Judo Kata: Verbindung von verschiedenen Techniken in fester Abfolge
  • Randori: erlernte Techniken im freien Kampf anzuwenden

und bereiten uns auch auf Gürtelprüfungen vor.

Im Kindertraining gibts natürlich auch Spaß und Spiele.

Trainingszeiten

Kinder: Mittwoch 18:00 – 19:30 Uhr
Erwachsene: Mittwoch 19:45 – 21:15 Uhr

 

Teilnehmer

Kinder ab 7 Jahre und Erwachsene
Mitglieder der Wintersportfreunde Tapfheim e.V. oder des SV Donaumünster-Erlingshofen e.V.

Info

Wolfgang Schelzig: Tel. 0906 / 88 36
Claudia Kleinle: Tel. 0906 / 99 99 419

Mehr über Judo

Die Geschichte des Judo

Der Gründer des Judo, Jigoro Kano, wurde 1860 geboren. Er selbst lernte Ju-Jutsu, nach dem Uniabschluß führte er 1882 das Kodokan-Judo offiziell ein. Kano versuchte dabei eine neue Form zu kreieren, indem er gefährliche Aktionen ausschloss, eine Philosophie des geistigen und körperlichen Trainings hinzufügte. Was sich auch in der Übersetzung des Begriffs Judo wiederspiegelt:

Ju = sanft         do = Weg

Judo = der sanfte Weg

Das Prinzip des Judo

Den Gegner aus dem Gleichgewicht bringen, ist das oberste Prinzip im Judo. Man muss nicht körperlich seinem Gegner überlegen sein, sondern nur geistig. Es wird die Kraft des Gegners ausgenutzt, um ihn aus seinem Gleichgewicht zu bringen und als Sieger hervorzugehen. Im Training gibt es keine Gegner, sondern nur Partner, von denen man lernt oder selbst sein Wissen durch Hilfestellung weiter gibt.

Suche